Konfirmation

Konf-Segnung

Die Konfirmation ist fester Bestandteil protestantischer Frömmigkeit. Junge Menschen entscheiden dabei selbst über ihre Haltung zu Glaube und Kirche. Stand früher das Aufsagen des Katechismus im Vordergrund, so liegt der heutige Schwerpunkt bei der Begleitung Jugendlicher und der Segnung.

Nahezu alle getauften Jugendlichen werden auch konfirmiert. Für andere ist der vorausgehende Konfirmandenunterricht der Anlass, sich mit Glaubensfragen und der Kirche zu beschäftigen. Bei der Konfirmation – oder auch schon vorher- kann dann die Taufe vollzogen werden.

Alle 12/13-Jährigen laden wir im Frühjahr zur Teilnahme am Konfirmandenunterricht ein, der  im Mai beginnt und wöchentlich am Mittwochnachmittag stattfindet. Zur Konfirmandenzeit gehören noch weitere Aktionen und Projekte (z.B. Cafe´ im Behindertenheim) und es wird zu Konfi-Freizeiten eingeladen  (in der Regel im Juli und im Februar). Die Verbindung mit Jugend-Mitarbeitern wird gepflegt (Konfi-Paten). Auch Elternabende finden statt.

Am Vorabend des Konfirmations-Sonntags findet meistens die Feier des Abendmahls statt.  Termine der Konfirmation sind:  Pfarramt-Nord und Pfarramt-Süd feiern abwechselnd an den Sonntagen Jubilate (3.So.n.Ostern) und Kantate (4.So.n.Ostern). Wenn es sich ergibt, kommt ein weiterer Konfirmationstermin mit den Konfirmandinnen und Konfirmanden der August-Hermann-Werner-Schule dazu.

Weitere Informationen geben Ihnen gerne die Pfarrer/innen. Hinweise  finden Sie auch auf den Seiten der Ev. Landeskirche Württemberg   (www.elk-wue.de – Glauben-Glaubens-Abc-Glossar-Konfirmation)

 

Im Jahr 2018 feiern wir Konfirmation am 29. April und am 6. Mai in der Bartholomäuskirche.