Gottesdienst wieder möglich

erstellt am: 06.05.2020

Wir freuen uns, wieder zum Gottesdienst um 10 Uhr in die Bartholomäuskirche einladen zu können.

Zudem ist es am 24. Mai möglich, den Große-Kirche-Kleine-Leute-Gotttesdienst digital mitzufeiern (siehe Einladung unten!).

Bitte beachten Sie beim Kirchenbesuch die folgenden Hinweise:

 

  • Halten Sie grundsätzlich 2 Meter Abstand.
  • Es ist nicht unhöflich, wenn wir zur Zeit einander nicht die Hand geben.
  • Sitzen Sie verteilt in allen Bereichen der Kirche auf den markierten Plätzen!
  • Husten- und Niesetikette: Husten und Niesen in die Armbeuge – bei größtmöglichem Abstand zu anderen Personen, am besten wegdrehen.
  • Nutzen Sie die Möglichkeit zur Desinfektion der Hände an den Eingängen.
  • Tragen Sie möglichst eine Mund-Nasen-Bedeckung.
  • Berühren Sie nicht Ihr Gesicht und keine anderen Personen.
  • Öffentlich zugängliche Handkontaktstellen wie Türklinken möglichst nicht mit der Hand anfassen.
  • Bei Krankheitsanzeichen bitten wir Sie nach Hause zu gehen und ggf. medizinische Behandlung in Anspruch zu nehmen.
  • Toilettennutzung: Nur einzeln möglich. Schild „Offen“ bzw. „Belegt“ an der Tür zum Pfarrhaus entsprechend drehen (möglichst mit Handschuhen / einem Stück Stoff Ihrer Kleidung)

70 Personen finden im Kirchenraum Platz. Bei Bedarf feiern wir anschließend ( um 10.45 Uhr) einen weiteren Gottesdienst.

 

Auf jedem Platz liegt ein Stift und ein „Erhebungsbogen zur Nachverfolgung von Infektionsketten“ mit der Bitte, seinen Namen einzutragen. Dies ist freiwillig.

 

Hier lesen Sie die rechtliche Bestimmung dazu:

 

Liebe Gottesdienstbesucherinnen und -besucher,

aufgrund der besonderen Umstände bitten wir Sie, den an Ihrem Platz ausliegenden Erhebungsbogen auszufüllen.

Der Gottesdienstbesuch stellt unter Beachtung der Abstands- und Hygienevorschriften grundsätzlich keine akute Gesundheitsgefährdung dar. Aufgrund der allgemeinen Gefährdungslage hat sich die Evangelische Kirche in Deutschland dazu entschlossen, neben den unmittelbaren Hygienemaßnahmen (wie z.B. 2m Sicherheitsabstand und regelmäßige Desinfektion im Kirchenraum) auch Vorkehrungen für eine gegebenenfalls notwendige Nachverfolgung von Kontaktpersonen zu ermöglichen, sollte im Nachhinein eine Erkrankung eines Gottesdienstbesuchers mit COVID-19 festgestellt werden. Die Landeskirche hat sich dem angeschlossen und mittels Rundschreiben entsprechende Vorgaben gemacht.

Der Kirchengemeinderat bittet deswegen alle Gottesdienstbesucher/ -innen, die persönlichen Kontaktdaten auf dem Erhebungsbogen (der mit entsprechender Platz-Nummer an Ihrem Platz liegt) zu notieren. Bitte legen Sie den ausgefüllten Bogen am Ende des Gottesdienstes in den vorbereiteten Kasten am Ausgang. Ihre Angaben werden in einem verschlossenen Umschlag 4 Wochen lang sicher verwahrt, vertraulich behandelt und nur für den Fall verwendet, sollte in diesem Zeitraum eine COVID-19 Erkrankung bei einem Gottesdienst­besucher beim Gesundheitsamt gemeldet werden. Dies erfolgt ausschließlich zur Nachverfolgung von Infektionsketten durch das Gesundheitsamt. Nach Ablauf der 4 Wochen werden die Erhebungsbögen sachgerecht vollständig durch die Kirchengemeinde vernichtet.

Die Datenerhebung erfolgt zu Ihrem eigenen Schutz. Sie erfolgt, um Informationen an alle Kontaktpersonen von wahrscheinlichen oder bestätigten Fällen mit COVID-19 zu ermitteln und über ein Erkrankungsrisiko zu informieren mit dem Ziel, die Ausbreitung der Viruskrankheit einzudämmen. Die Datenerhebung erfolgt aufgrund von § 6 DSG-EKD. Sie ist erforderlich zur Wahrung der berechtigten Interessen eines Dritten (§ 6 Nummer 8 DSG-EKD) sowie um lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person zu schützen (§ 6 Nummer 7 DSG-EKD).

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Kooperation im Sinne des Infektionsschutzes.

 

 

 

 

Das Pfarramts-Sekretariat ist bis 31. Mai geschlossen. Die Kirchenpflege können Sie nur telefonisch erreichen.

Auch das Gemeindehaus bleibt noch geschlossen.

In dringenden Angelegenheiten können Sie Pfr. Dr. Frank Dettinger und Pfr. Michael Güthle telefonisch erreichen.